Wiesbaden (medizin-welt) - Als berühmteste Sterbeforscherin der Welt gilt die aus der Schweiz stammende amerikanische Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross (1926–2004), geborene Kübler.Die Wissenschaftlerin befasste sich mehr als drei Jahrzehnte lang mit dem Sterben und dem Leben danach.Durch ihre therapeutische Arbeit mit Sterbenden trug sie dazu bei, eine der größten Ängste der Menschheit zu lindern:die Furcht vor dem Tod.Sie begleitete Tausende von Menschen beim Sterben und initiierte allein in den USA rund 2.500 Sterbehospize.Zeitungen bezeichneten sie als „Königin des Todes“.Die Kurzbiografie „Elisabeth Kübler-Ross.Die berühmteste Sterbeforscherin der Welt“
...

Weiterlesen

Hannover (apothekerkammer) –Wer älter ist als 60 Jahre, regelmäßig mehrere Medikamente einnimmt und ungewöhnliche Symptome bemerkt, sollte einen Beratungstermin bei seinem Apotheker vereinbaren.Diese Symptome können arzneimittelbedingt sein, denn was viele Patienten nicht wissen:Arzneimittel wirken bei älteren Menschen anders als bei jüngeren Erwachsenen.„Eine genaue Altersgrenze gibt es nicht, aber einige Arzneimittel sind für ältere Menschen weniger geeignet.Sie können einzeln oder in Kombination neue Beschwerden oder Nebenwirkungen hervorrufen, die vermeidbar sind“, teilt die Apothekerkammer Niedersachsen mit.
Bei älteren Menschen werden die Wirkstoffe der Arzneimittel anders verstoffwechselt, das heißt, sie werden schneller oder langsamer aufgenommen oder ausgeschieden.Leber und Nieren arbeiten langsamer und das Verhältnis zwischen Wassergehalt, Muskelmasse und Körperfett ist ein anderes als bei einem Menschen im mittleren Alter.
...

Weiterlesen

Arzneimittelpflaster sind eine Alternative, um Krankheiten oder Beschwerden zu behandeln:Sie helfen auch gegen Schmerzen und die Reisekrankheit.
Regensburg (obx-medizindirekt) - Die Haut ist unser größtes Organ.Mit anderthalb bis zwei Quadratmeter Fläche und bis zu zehn Kilogramm Gewicht ist die Haut für unseren Stoffwechsel lebenswichtig.Sie reguliert neben anderen Organen wie etwa der Niere den Salz- und Wasserhaushalt und schützt den Körper vor Umwelteinflüssen und Krankheitserregern.Die Haut ist aber nicht undurchlässig.Sie kann sogar Arzneistoffe aufnehmen, wenn diese entsprechend aufbereitet sind.Für viele Krankheitssymptome gibt es heute diese "Medizin, die über die Haut wirkt" - zum Beispiel gegen Reiseübelkeit und starke Schmerzzustände, bei Hormonmangel oder zur Vorbeugung von Angina-Pectoris-Anfällen.
...

Weiterlesen

Orthopädische Schuheinlagen werden von Ärzten zunehmend kritisch gesehen.Dafür gibt es eine Reihe Gründe.
Regensburg (obx-medizindirekt) - "Viele Menschen laufen problemlos ein Leben lang auf Plattfüßen", erklärt der Regensburger Arzt Dr.Stephan Hülsmann.Was er damit eigentlich sagen will:Nicht jeder Fuß, der Abweichungen von der Idealform aufweist, benötigt orthopädische Einlagen.Immer häufiger, so kritisieren Mediziner, werden Einlagen verordnet, wo vielleicht eher eine Fußgymnastik oder regelmäßiges Barfußlaufen viel bessere Wirkungen erzielen könnten.
...

Weiterlesen


Auch Tollkirschen und Fliegenpilze sind natürlich…“
Frankfurt am Main (apothekerkammer) –Der Wunsch, Kondition, Befinden und Aussehen zu verbessern, ist so alt wie die Menschheit selbst.In der Vergangenheit waren es geheimnisvolle Rezepturen wie Theriak, seltene Gewürze, Schminke aus giftigen Schwermetallen und gepulvertem Einhorn oder spanische Fliegen.Diese Zeiten sind vorbei.Der Mensch kann eigentlich auf sichere Arzneimittel zurückgreifen, um sich selbst zu optimieren.Doch Quacksalber und Scharlatane erscheinen nun im Gewand von günstigen und anonymen Online-Anbietern.„Happy Pills, Potenzmittel, Schlankheitskuren:
...

Weiterlesen

Hannover (apothekerkammer) - In Deutschland nimmt jeder dritte gesetzlich versicherte Rentner vier oder mehr unterschiedliche rezeptpflichtige Arzneimittel ein.Ältere Patienten haben jedoch häufig Probleme beim Öffnen der Medikamentenpackung.Oftmals werden Freunde oder Verwandte um Hilfe gebeten, gleich einen ganzen Vorrat der Arzneimittel auszupacken.Doch Vorsicht:"Manche Tabletten vertragen die Luftfeuchtigkeit nicht oder sind sehr lichtempfindlich", erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.Bei mehreren ähnlich aussehenden Tabletten besteht nach dem Ausblistern Verwechslungsgefahr.Deshalb sollten die Arzneimittel in Dosierboxen gegeben werden, wenn sie nach dem Auspacken nicht sofort eingenommen werden.Wer aufgrund von kraftlosen Händen oder schmerzenden Fingerspitzen die Tabletten nicht aus der Verpackung nehmen oder ein Fläschchen nicht öffnen kann, sollte dies dem Apotheker mitteilen.
...

Weiterlesen

Angebot des Monats

Notdienstplan Bautzen

Heute ist der 25.11.2020 BIS 08.00 Uhr hat Notdienst Ahorn-Apotheke
MuskauerStraße 20 c
Telefon: 03591 67 70 017
AB 08.00 Uhr übernimmt die Apotheke im Marktkauf
Niederkainaer Str. 14
Telefon 03591 67 67 67

Unser Qualitätsversprechen

Anzeige-Apotheke kleinWenn Sie bis 16 Uhr bestellen, liefern wir Ihre Medikamente noch am selben Tag!

Ihre Apotheke - Immer erreichbar

Für Sie geöffnet:
Mo-Fr: 08.00 - 18.30
Sa: 08:00 - 12:00


Clara-Zetkin-Strasse 7
02625 Bautzen


Telefon: 03591 30 32 34
Telefax: 03591 30 32 35


eMail
Impressum